Zum Hauptinhalt

Verantwortung

Woolworth hat sich einem sozialverträglichen Handeln verpflichtet, das für uns das Fundament für ein gesundes wirtschaftliches Wachstum bildet. Außerdem möchten wir den Menschen, die zu unserem Erfolg beitragen, etwas zurückgeben, denn auch das betrachten wir als Teil unserer Verantwortung.

Unternehmerischer Umweltschutz

Nachhaltige Tragetaschen

Eine Tragetasche aus herkömmlichem Kunststoff wird durchschnittlich 30 Minuten verwendet, benötigt aber bis zu 500 Jahre, ehe sie auch nur teilweise zersetzt ist. Das bedeutet eine ungemeine Belastung für die Umwelt! Deshalb setzen wir auf den Einsatz nachhaltiger Tragetaschen. Wir orientieren uns damit an einem Gesetzentwurf des Europäischen Parlaments, der vorsieht, den Verbrauch von Plastiktüten in der Europäischen Union zu senken.

Eure Einkäufe könnt ihr in umweltschonenden und mehrfach verwendbaren Baumwoll- und PET-Taschen nach Hause tragen. Letztere sind sowohl aus altem als auch aus neuem Polyethylenterephthalat (PET) hergestellt, besonders reißfest und wasserbeständig.

Zusätzlich lassen wir klimaneutrale Papiertragetaschen in Deutschland herstellen. Klimaneutrale Herstellung bedeutet, dass Emissionen, die nicht vermieden werden können, durch Einsparung von Emissionen in gleicher Höhe an anderer Stelle ausgeglichen werden.

Die Papiertragetaschen werden mit dem anerkannten Logo von Climateline gekennzeichnet. Durch die ID-Nummer in jedem Logo, ist eine transparente Dokumentation gegeben und die Information des CO2-Ausgleiches kann direkt auf der Homepage von Climateline abgerufen werden.

Durch die Emissionseinsparungen unterstützt Climateline diverse Klimaschutzprojekte und teilt diese den Kooperationspartnern zu. Woolworth fördert das Projekt Europäische Klimakorridore, welches das Ziel verfolgt, Lebensräume europaweit und großflächig zu vernetzen. Dabei fokussiert sich das Projekt auf die Eindämmung des Verlustes der biologischen Vielfalt in Europa im Hinblick auf den Klimawandel. 

 

Weitere Informationen zu Climateline und den Klimaschutzprojekten findet ihr unter www.climateline.com

Nachhaltiger Neubau

2020 hat Woolworth im westfälischen Unna eine zukunftsorientierte Unternehmenszentrale mit angrenzendem Logistikkomplex erbaut und damit den Grundstein für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft gelegt. In dem Neubau setzen wir auf eine innovative Heiz- und Kühltechnik. Dank des Einsatzes eines Blockheizkraftwerkes ergibt sich ein optimierter Ressourceneinsatz mit möglichst hohem Wirkungsgrad. So wird ein Teil der beim Heizprozess entstehenden Energie in elektrische Leistung umgewandelt und direkt der internen Stromversorgung zugeführt. Eine sogenannte Baukernaktivierung sorgt für ein natürliches und ausgeglichenes Raumklima zu jeder Jahreszeit. Dabei reguliert ein Wasserdurchfluss in den Decken einen Großteil der Raumtemperatur. Eine Jalousieanlage mit automatisiertem Sonnenlauf verhindert zudem starke Temperaturschwankungen durch direkte Sonneneinstrahlung. Auch die Beleuchtung unserer Räumlichkeiten ist nachhaltig gestaltet: Im gesamten Gebäude sind LED-Spots und -Leuchten verbaut, die größtenteils mit Bewegungssensoren versehen sind.

Mit all diesen Maßnahmen erhöht Woolworth die Energieeffizienz der neuen Zentrale und trägt zu einem klimaschonenden Ressourceneinsatz bei.

Soziale Verantwortung

Stiftung „help and hope“

Die Stiftung help and hope wurde 2005 von Stefan Heinig und weiteren engagierten Unternehmern ins Leben gerufen, um benachteiligten Kindern und Jugendlichen die Chance auf eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Woolworth unterstützt die Stiftung bereits seit 2010 regelmäßig mit Sachspenden und finanziellen Zuwendungen. Für dieses Engagement erhielten wir im Jahr 2020 die Auszeichnung „Gold-Förderer“ von help and hope.

Wir verzichten seit 2016 auf den Verkauf von Plastiktüten und bieten unserer Kundschaft stattdessen nachhaltige und wiederverwendbare PET-Tragetaschen. Damit verbessern wir unsere Ökobilanz und unterstützen gleichzeitig Projekte der Stiftung help and hope. Denn pro verkaufter PET-Tragetasche spendet Woolworth 5 Cent an die gemeinnützige Stiftung.

Zudem finden sich in jedem Woolworth-Kaufhaus Spendenteller der Stiftung help and hope. Schon mit Kleinstbeträgen können unsere Kundinnen und Kunden die wichtige Arbeit der Stiftung unterstützen.

Help and hope setzt auf eine langfristige und nachhaltige Unterstützung bedürftiger Kinder und Jugendlicher. Hierbei ist die Stiftung auch operativ in eigenen Projekten tätig.

Mit dem Gut Königsmühle hat help and hope einen Wohlfühlort erschaffen, an dem Kinder und Jugendliche die Natur entdecken und erleben können. Sie bieten regelmäßige Angebote sowie Ferienprogramme für Kinder an, bei denen sie sich ausprobieren, forschen und kreativ sein können. Auch als Ausflugsziel und außerschulischer Lernort für Schulen, Kindergärten oder Vereine ist der Hof hervorragend geeignet.

Nähere Informationen findet ihr unter: www.helpandhope-stiftung.com.